SCALA & LUXOR

München (Bayern), Dachauer Str. 423

eröffnet: 12.05.1950 (Scala) - 01.12.1957 (Luxor)
geschlossen: 20.04.1959 (Scala) - 29.11.1964 Loxor)
Sitzplätze: Scala: Luxor: 441 (1957/1964)
Architekt: Hanns Euringer (Scala 1950) - Konrad von Imhof (Luxor 1957)
Betreiber:
Hermann Würstle 1950-1964                                                              

Der langgestreckte Bau des 1950 eröffneten "Scala" war in betont schlichten Formen gehalten. Für Architekt Hanns Euringer war es bereits seine 30. Arbeit an einem Kinobau. Das geräumige Foyer erhielt eine besondere künstlerische Ausgestaltung. In Braun, Grün und einem hellen Grau war der große Innenraum gehalten, der einen großen Stuhlabstand vorwies. Ferner wurde hier zum ersten Mal in Süddeutschland eine  Klimaanlage mit Gas-Luft-Heizung nach dem Kleineweferschen Patent unter Verwendung von Nadelelementen als Wärmetauscher eingebaut, die einen Wirkungsgrad von 80% erreichte. Im Vorführraum standen Bauer B6-Projektoren.
Eröffnungsfilm war "Der Dorfmonarch". W5022

Mit dem am 1. Dezember1957  eröffneten Luxor erhielt Moosach sein drittes Filmtheater. Das neue Haus stellte insofern eine Besonderheit dar, als der Besitzer, Hermann Würstle, die Gunst der zentralen Lage am „Stachus" von Moosach geschickt zu nutzen wußte und das Luxor als Zwillingsbau zu seinem bereits bestehenden Skala-Filmtheater ausführen ließ.  Der der sanfte Ton der lachsfarbenen Acella-Wandbespannung, des rosenholzfarbenen Vorhangs und des harmonisch verteilten indirekten Lichtes verliehen dem "Luxor" einen intimen Charakter. Das in Pastellfarben gehaltene Foyer mündet wie bei der „Skala" in die Hauptstraße, wodurch die Gesamtfront der beiden Filmtheater eine sehr attraktive bauliche Geschlossenheit erhielt. Eröffnet wurde das Theater mit dem Film „Liane, das Mädchen aus dem Urwald". E5703

Trotz des aus heutiger Sicht der damaligen Zeit vorauseilenden Doppelkinokonzeptes hielt sich dieses nur zwei Jahre. Die "Scala" schloß 1959 aufgrund des beginnenden Zuschauerschwundes ihre Türen und das "Luxor" folgte fünf Jahre später diesem Beispiel.
Heute befindet sich an dieser Stelle ein Supermarkt.

zurück zur München-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite