PROGRAMMKINO  IM  EICHHOF

Kiel (Schleswig-Holstein), Eichhofstr. 1

eröffnet: 1995
geschlossen: 2002
Sitzplätze: 101
Architekt:
Betreiber:
Arne Oellermann & Stefan Scholz 1995-2002                                              

Das Eichhof Programmkino, welches Arne Oellermann und Stefan Scholz betrieben, war im Erdgeschoss eines Raumes der rechts nebenan gelegenen Eichhof Gaststätte untergebracht. Der Eingang erfolgte durch den Eingang der Gaststätte.

Das Kino hatte 99 (101) Plätz. Es gab eine neue Ernemann 15 Maschine, Dolby SRD und DTS in 1995, neue Sitze und Bildwand bei der Eröffnung. Obwohl die Symbiose Symbiose aus Kino und Gastro dem Lokal sehr gute Umsätze brachte, entschloss man sich 2002, das Kino  31 Erlebnisgastronomie-Plätzen zu opfern. Junge Betriebswirte in der Führung der Eichhof Gastronomie und des Max (im nebenan gelegenen ehemaligen Central-Kino) hatten die bisherigen Zahlen auf die ganze Fläche umgelegt, und dann entschieden, dass der Erlös ihrer Gaststätte mit Kinofläche sich vervielfachen würde, da das Kinovertragsgemäß keine Miete zahlen musste.Im Endeffekt brach der Umsatz kräftig ein, weil die Symbiose fehlte. Die Restaurantgäste kamen an diesen etwas abgelegenen Ort der guten Filmauswahl wegen.

Heute (2017) gibt es das Restaurant nicht mehr, und die extra Gastroplätze sind einer weiteren Nutzung gewichen.

Leider fand ich keine Bilder zum Kino, es gibt jedoch einen Film!

Vielen Dank an Stefan Scholz für die Informationen


zurück zur Liste Schleswig-Holstein

zurück zur Startseite