METROPOL

Vechta (Niedersachsen), Kolpingstr. 27

eröffnet: 21.01.1954
geschlossen: 2011
Sitzplätze: 450 (1954) - 446 (1957) - 283 (1978) - 319/82 (1992) - 272/76 (2010)
Architekt: C. A. Kugelmann
Betreiber:
Friedrich Diers
Volkmar Diers
1954-1990
1990-2011



Dieses Filmtheater am Neuen Marktplatz wurde Anfang 1954 eröffnet. Dem Vorraum  verliehen zwei sehr modern eingerichtete Kassen und mehrere Schauvitrinen eine dekorative Note. Auch ein Café war in den Bau integriert. Im Theatersaal selbst dominierte ein goldgelb schimmernder Vorhang mit seinem lichtblauen Übervorhang. Die Bühne hatte eine Tiefe von vier Metern und eine Breite von zwölf Metern. Unmittelbar vor der Bildwand befand sich ein Orchesterraum. Die Wände waren mit ziegelrotem,feuerhemmenden Tuch ausgeschlagen, die mit zahlreichen Leuchten bestückte Decke war in Hellblau gehalten. Der Inhaber des 450-Platz-Theaters, Friedrich Diers, hatte Architekt Kugelmann mit Entwurf und Leitung der Bauarbeiten betraut. Diers selbst war jahrelang Betreuer der Bordfilmtheater des Norddeutschen Lloyd auf "Bremen", "Europa" und "Kolumbus". So hatte er Gelegenheit, zahlreiche ausländische Filmtheater kennenzulernen. Die Bestuhlung des "Metropols" war auf allen 450 Plätzen hochgepolstert (Schlaraffia), die Parkettplätze hatten Lederüberzüge in sandgelber Tönung, die Logen waren mit tiefblauem Kordsamt bezogen. Eine geschickte Anordnung der Plätze ermöglichte einwandfreie Sicht. Zwei Maschinen Ernemann 7 B und ein Klangfilm-Verstärker mit kombinierter Lautsprecheranlage gehörten zur technischen Ausrüstung, die durch eine moderne Klimaanlage vervollständigt wurde.  N5416 W5410 E5406

2011 wurde das Kino an die Stadt vermietet und saniert. Der Saal wurde jetzt sowohl für kulturelle als auch für schulische Zwecke genutzt.


Saal 1954 (Bildquelle: Filmwoche 10/1954)

Saal 1954 (Bildquelle: Filmecho 9/1954)


zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update:  11.11.2022 - © allekinos.com