EM

Stuttgart (Baden-Württemberg) , Bolzstr. 4

eröffnet: 12.7.1950
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 752 (1958) - 531/146 (1979) - 315/146/67/151 (2007)
Architekt: Eugen Mertz
Betreiber: Familie Mertz

Das "EM" wurde wie auch das benachbarte "Cinema" 1950 in den Räumen des ehemaligen Luxushotels "Marquard" als "vornehmes Kammertheater" eingerichtet. Die Wände waren in zartem Altrosa, die durchgehenden Stuhlreihen in strahlendem Weiss mit Silberverzierung und die Samtpolster in Olivgrün gehalten. Brüstung und Türen waren in Weiß mit silbernen Effekten ausgeführt. Zwei Samtvorhänge in Silber und Olivgrün bildeten den Abschluss der Bühne, vor der ein Orchesterraum mit Platz für 25 Musiker gebaut war. Wandleuchter in schmaler, hoher Form ergaben ein warmes, freundliches Licht. Der Balkon mit 111 Sitzplätzen war mit Skulpturen verziert und hatte auch 25 Logenplätze zu bieten. Die theatermäßig gebaute Bühne enthielt eine 3,50x4,50m große Bildwand. Darunter fansd sich ein Orchesterraum für 24 Musiker. Der Bühnenvorhang wies weiß-silberne Tönung auf. Da die Vorführkabine (mit zwei ErnemannVII-B-Maschinen) aus architektonischen Gründen nicht hinter dem Zuschauersaal sein konnte, wurde sie an die rechte Seitenwand unter die decke angebaut, wobei zwischen Vorführraum und Rang befindliche Höhenraum als Spezialloge mit rotem Plüschvorhang ausgebaut wurde. Der Saal besass eine Klimaanlage. Das weiträumige, mit weißen Gummifliesen belegte Foyer war mit Glasvitrinen, in denen Stuttgarter Firmen ihre Werbung platzierten, versehen. Auch gab es Wintergartenvitrinen mit lebenden Vögeln. 

Betreiber war Eugen Mertz, der dem Filmtheater auch seinen Namen gab und die Innenarchitektur selbstständig plante. Kurz nach der Eröffnung mit dem Film "Liebeslegende" (Hauptdarsteller: Lida Baarova und Willy Fritsch) verstarb Herr Mertz, seine Familie betreibt das Haus, das inzwischen unter Einbeziehung der ein Stockwerk höher gelegenen ehemaligen Küchen- und Konditorräumen des Hotels (1980) auf 4 Säle gewachsen ist, sowie die benachbarten Kinos jedoch bis heute weiter. N5039 W5030  

   
EM ca. 2004

Vielen Dank an Robert Bernnat für das rechte Bild


Saal 1950 (Bildquelle: Filmwoche 30/1950)

zurück zur Liste Stuttgart

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite