METROPOL

Neuwied (Rheinland-Pfalz), Heddersdorfer Str. 2

eröffnet: Dezember 1952     E5302
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 650 (1952) - 700 (1955/1962) - 600 (1967/1978) - 584/70/60 (1980) - 400/80/75 (2016)
Architekt: Ernst Huhn, Düsseldorf (1950), Hans-Joachim Neckenig, Neuwied (Erweiterung 1980)
Betreiber: Alois, ab 70er Klaus-Dieter, ab 2000er Sabine Weiler          seit  1952

In Neuwied am Rhein öffnete 1952 das von dem Düsseldorfer Architekten Ernst Huhn (Bauleitung Architekt Oskar Mendel) in kurzer Bauzeit neugestaltete „Metropol-Theater" (650 Plätze) seine Pforten. Besitzer war Alois Walter, der schon das alte (Vorkriegs-)kino gleichen Namens in der Mittelstraßeseit 1930 leitete. Repräsentativ  mit weinrotem Velvet bespannte Wände, Sperrholz-Verkleidungen in Logen und Rängen und ein Paradevorhang in Silber zeichneten zusammen mit bequemen Kinosesseln das neue Filmtheater aus.  Die kinotechnische Ausstattung bestend aus zwei Bauer-B-8 A-Maschinen mit Tonanlage „M" und Reserveverstärker sowie Euronor-Junior-Lautsprecherkombination. Auch eine Schwerhörigenanlage war vorhanden. N5308 

1980 wurde das "Metropol" dann zum Kinocenter ausgebaut. Dazu wurde das in den Gebäudekomplex integrierte Modehaus in einem Anbau neu und besser plaziert. Im ertsen Stock entstanden die Kleinkinos "Bambi" (80 Plätze) und "Prinzess" (60 Plätze). Ein Kino war mit amerikanischer Glanztapete - mit Spiegel- und Holzkombinationen aufgelockert - ausgestattet. Wandleuchten in Orchideenform unterstützen den von Rosé und Fliedertönen geprägten Eindruck des "Prinzess".. Aus einer Mittelkabine zwischen den beiden Sälen wurde auf Marata-Scheiben mit Rückpro-Einrichtung projeziert. Ein goldglänzender Baldachin über der Treppe zum ersten Stock zeigte dem Besucher den Weg in die neuen Räumlichkeiten. E8066

Das Metropol - Kino Center in Zahlen  2016:

400 Sitzplätze

87 qm Leinwand

Ton 5.1 Dolby Digital 2& 3D HFR

 

Bambi ( Kino 2 )

80 Sitzplätze

Ton 5.1 Dolby Digital 2 & 3 D HFR

 

Prinzess ( Kino 3 )

75 Plätze

Ton 5.1 Dolby Digital 2D

Ein Video über die Entstehungsgeschichte finden Sie hier


       
Vielen Dank an Peter Wörner für die Bilder von 2016 und die Informationen

   
Zwei Bilder vom Februar 2001 anlässlich der Wiedereröffnung nach Renovierung. Auf dem Bild Betreiberin Frau Weiler mit Ihrer Tochter
Vielen Dank an Jörg Vogel für diese Fotos

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

zurück zur Startseite