CAMERA

Münster (Nordrhein-Westfalen), Grevener Str. 169

eröffnet: 1953
geschlossen: ca.1966
Sitzplätze: 480 (1952) - 424 (1955) - 416 (1962)
Architekt: Ostermann & Adolf Kellers
Betreiber:
Hans Eckelkamp & Sohn
Albert Tümmers
1952-mind.1952
1965



Mit der neuerbauten "Camera" an der Grevener Straße in Münster eröffnete die Theaterfirma Hans Eckelkamp & Sohn 1953 ihr fünftes Lichtspieltheater. In einer von musikalischen Darbietungen umrahmten Feierstunde sprach Ratsherr Dr. Fr. Krabbe als Mitglied des Kulturausschusses herzliche Worte zum Geleit. Das nach Plänen von Dipl.-Ing. Architekt Ostermann unter der Bauleitung von Architekt Adolf Kellers (beide Münster i. W.) erstellte Parkett-Theater fasste 480 Besucher. Der Zuschauerraum wurde mit sandfarbigem geripptem Velours ausgeschlagen und hatte ledergepolsterte Bestuhlung. Die kinotechnische Ausrüstung des Theaters mit zwei Ernemann-Maschinen und einer Siemens-Klangfilm-Tonanlage verbürgte einwandfreie Bild-und Tonwiedergabe. Mit der Eröffnung der "Camera", die als Erstaufführungstheater geführt werden sollte, erhielt der bisher kinolose Nordteil der Stadt Münster endlich sein eigenes Lichtspielhaus.  N5277

Im Sommer wurde im angegliederten Freilichtkino gespielt, was zusätzliche Einnahmen in der zuschauerschwachen Zeit brachte. Nach dem Abebben des Kinobooms gab Eckelkamp das Kino ab, der Nachfolger hielt aber nur wenige Jahre durch.


Eingang 1952 (Bildquelle: Der Neue Film 77/1952)

Saal 1952 (Bildquelle: Filmwoche 40/1952)

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 20.07.2022 - © allekinos.com