RHEINGOLD

Moers (Nordrhein-Westfalen), Neustr. 20/24

eröffnet: 1917 - 11.09.1952 (Wiedereröffnung nach 5 Wochen Umbauzeit)
geschlossen: zwischen 1967 und 1978
Sitzplätze: 400 (1920) - 500 (1930) - 580 (1950/1967)
Architekt: Hanns Rüttgers (Neubau 1937/Umbau 1952)
Betreiber: Heinrich Weyrich                                1920
P. Frankholz, später Guste Frankholz  1922-mind.1967

Schon 1917 wurde in dem Gebäude ein Kino eröffnet. Familie Frankholz übernahm das Theater 1922, um es dann mehrere Male umzubauen, 1937 den Saal abzureißen, neu zu bauen und zu vergrößern und 1952 erneut komplett umzubauen. Die Wände des Zuschauerraumes erhielten eine Bespannung aus Kunstlederstoff. Die Kinostühle waren jetzt kaiserblau gepolstert.Am 21.09.1952 war die Wiedereröffnung nach 5 Wochen Umbauzeit.  N5279 E5238

Gleichzeitig wurde auch die Technik auf den neuesten Stand gebracht: Sie bestand nun aus Bauer-B-8-Maschinen mit HI-Lampen 75. Amp., Klangfilm-Tonanlage Eurodyn M mit Reserveverstärker, Tonlampengleichrichter und Eurodyn-Kombination, automatische Saalverdunkler und Bauer-Dia-Projektor. N5306

     
ehemaliges "Rheingold" 2011

Ein historisches Foto finden Sie hier

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 26.01.2020