UNION

Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen), Hindenburgstr. 170

eröffnet: 1912
geschlossen: um1977
Sitzplätze: 1000 (1918) - 600 (1920) - 1450 (1928) - 1388 (1940) - 662 (1949) - 1418 (1951) - 1070 (1955)
Architekt: Hanns Rüttgers (Renovierung 1954) - Günter Ritter, Düsseldorf  (Renovierung 1974)
Betreiber: Union-Theater GmbH                                                 1917
Union-Theater A.-G. Direktor: Heinrich Herrmann      1918-1927
Union-Theater A.-G. Direktor: S. Samuel                   1928-1931
Wilhelm Fink, Köln                                                    1932-mind.1941
Emil Kleine-Brockhoff                                                mind.1949-1974
Merkur FTB, Wiebaden                                             1974-

Das Haus von Emil Kleine-Brockhoff wurde mit einer 10 mal 10 m großen Tanzfläche im Zuschauerraum ausgestattet. Die von Schröder & Henzelmann gelieferten Sessel sind „ambulant" aufgestellt; nunmehr 1200 statt früher 1418 Plätze. Alles für die Bequemlichkeit! Für die Schönheit: Rigips-Decke mit Lichtvouten, Wandverkleidung aus Mahagoni und grauem Kunstleder. Das Theater erhielt eine vierkanal-stereophonische CinemaScope-Anlage von UFA-Handel. Größe der Bildwand: 8 Meter hoch und 12 Meter breit.
Quelle: Der neue Film 86/1954



Union 1955 (Bildquelle: Filmblätter 25/55)

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite