WINTERBAU - LICHTSPIELE

Lauf an der Pegnitz (Bayern), Eckertstr. 13

eröffnet: 1951
geschlossen: ca.1963
Sitzplätze: 387 (1951)
Architekt: Amman, Nürnberg
Betreiber:
Christian Winter & Helmut Ulrich
Christian Winter
Raimund Gödel
1951-1953
1954-1955
1956-ca.1963
                                                                                     

In der Kreisstadt Lauf Ii. d. Pegnitz wurden 1951 als zweites Filmtheater die Winterbau-Lichtspiele eröffnet, die in vier Monaten Bauzeit in  einem früheren Schuppen erstellt wurden. Der 387 Personen fassende Zuschauerraum mit seiner geschmackvollen Ausgestaltung, seiner akustisch und architektonisch wirkungsvollen Decke und seiner indirekten Beleuchtung machte einen großstädtischen Eindruck. In der Vorführkabine standen zwei Ernemann VII b-Projektoren. N5124 W5111
Das Kino verfügte über eine Schwerhörigenanlage. Raimund Gödel baute direkt nebenan 1956 das größere "Metropol", welchem er in der Kinokrise der 60er-Jahre den Vorzug gab. Der "Winterbau" schloss um 1963.


Saal 1951 (Bildquelle: Der Neue Film 24/1951

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite