LICHTSPIELE

Königswinter (Nordrhein-Westfalen), Hauptstr. 146

eröffnet: 1927 (Hausnummer 148) -   06.11.1936
geschlossen: zwischen 1967 und 1970
Sitzplätze: 280 (1929) - 300 (1940) - 320 (1949) - 400 (1952) - 244 (1967)
Architekt: Kurt Schmidt (Neubau 1950)
Betreiber:
M. Mertens

Konrad Lemmerz
1927-1929
1929-1933
1934-mind.1967
                                                                                   

Schon Ende der 20er-Jahre wurden hier Filme gezeigt. Nach einer Pause übernahm Konrad Lemmerz das Unternehmen  und richtete wohl 1936 ein "richtiges" Kino im Saal ein. Darauf schließen lässt das angegebene Eröffnungsdatum in den Kinoadressbüchern, obwohl die "Lichtspiele" schon einige Jahre früher erwähnt sind.
1949/50 wurde das Filmtheater erneut komplett neu errichtet. Größere Erdbewegungen erschwerten die Arbeit, da das Gelände stärkeres Gefälle hatte. W5010

Ende der 60er-Jahre gab Herr Lemmerz das Kino auf und eröffnete in der Hausnummer 367 die kleineren "Drachenfels-Lichtspiele", welche heute (2018) als Möbellager dienen.

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite