TURM - PALAST

Berlin - Moabit, Turmstr. 25-26

eröffnet: 1925 (Ufa-Theater )      27.03.1952 (Turm - Palast)
geschlossen: 1974
Sitzplätze: 1594 (1930/1940)
Architekt: Max Bischoff nach Entwurf von Fritz Wilms (1925), Pierre de Born (Turm-Palast 1952)
Betreiber: Ufa                                                 1925-1943            Kinoname: Ufa-Palast Turmstr.

Walter Königsdörfer                        1952-mind.1967   neuer Kinoname: Turm-Palast

Schon ab 1916 liefen Planungen zur Errichtung eines Großkinos in der Turmstraße. Die Pläne der bekannten Kinoarchitekten Wilhelm Kratz und Fritz Wilms gelangten jedoch wegen dem Konkurs derFirma "Colosseum H.G." nicht zur Ausführung.

Schließlich beauftragte die Ufa Max Bischoff zur Umarbeiten der Pläne zugunsten einer stärkeren Aufnahme amerikanischer Vorbilder.

Die repräsentative, durch Kolossalordnung gegliederte Hauptfassade erhielt in der Turmstraße ihre Schauseite und zeigte sich gegenüber dem restlichen Bau mit Café und Läden deutlich als Lichtspieltheater. Ein niedriger, segmentförmiger Pavillon rundete die Ecke zur Stromstraße ab.

Hinter dem imposant angelegten, siebenachsigen Eingang empfing den Besucher eine in rosafarbenes Licht getauchte große Halle mit mittig gelegener Kasse. Während des ganzen Tages hielt sich ein Portier im sogenannten Publikumsraum mit Telefonzelle auf. Im Vorverkauf erworbene Karten hinterlegten hier die abendlichen Besucher für ihre Begleitung. Ein ausgelegtes Treffbuch informierte Zuspätgekommene über die bereits eingenommenen Plätze der Freunde. Die ruhige Atmosphäre des anschließenden Vestibüls mit mattgelben Wänden und weißer Decke rundeten die grünen Samtvorhänge an Fenstern und Garderobe ab. Das erdbeerfarbene Rangfoyer vermochte diesen Eindruck fortzusetzen. B5215

Die grauen Wände des ovalen Saales mit umlaufender Gallerie füllte allein buntes, indirektes Licht. Elegant in hellsilberne Fracks gekleidete Musilker sowie die Oskalydorgel sorgten für die akustische Untermalung.

Ein Bild vom alten Ufa-Palast finden Sie hier.

Der Ufa-Palast wurde im Krieg vollständig zerstört.

Erst 1952 entstand unter der Bauleitung von Pierre de Born der in Grün und Beige gehaltene Turm-Palast. Eröffnungsfilm war hier "Das Doppelleben des Herrn Mitty".

Mehr über das Kino und den evtl. bevorstehenden Abriß des Gebäudes lesen Sie hier. Noch mehr im bewährten Kinokompendium.

 
 
 

Bilder von 2008

ehemaliger Turm-Palast 1975 (Bildrechte: Hans-Joachim Andree)

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite