TIVOLI

Berlin - Tempelhof, Tempelhofer Damm 226

eröffnet: 1919
geschlossen: 1968
Sitzplätze: 600 (1920) - 967 (1940) - 953 (1958)
Architekt: Otto Krüger (Einbau 1919), Paul H. Wilke (Umbau 1921)
Betreiber: Werbelow & Meyer                  3.4.1920-

Werbelow & Gensche               1921

Werbelow                                 1922

Emil Ellermann & Max Förster   1924-1929

Juhnke & Lohde                        1930

Bruno Juhnke                             1931-1940

Antonie Juhnke                          1941

Carl Oskar Liebmann                1948

Antinie Juhnke                           1949-mind.1962

Anna Gabrunas                         1967

Der um die Jahrhundertwende errichtete Saalbau wurde 1918 zum Kinematographentheater umgewandelt und schon 2 Jahre später erneut grundlegend saniert, wobei die Bestuhlung um 90 Grad gedreht wurde und nun parallel zur Straße verlief. Die neuen Betreiber Werbelow & Meyer  nannten das Programm Filmsketchbühne, hier wurden also auch Liveauftritte geboten. Im Herbst 1920 wurde das Kino Opfer eines schweren Einbruchs, bei dem fast die gesamte technische Ausrüstung abhanden kam.

1949 wurde das Filmtheater nach Renovierung wiedereröffnet. Nach dem Ausscheiden von Antonie Juhnke übernahm deren langjährige Geschäftsführerin Anna Gabrunas das Filmtheater.

 
 
 

Tivoli 1950 (Bildquelle: Filmblätter / Wimmer)

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite