PRIMUS - PALAST

Berlin - Kreuzberg, Urbanstr. 72-76

eröffnet: 16.03.1928
geschlossen: ca. 1943
Sitzplätze: 2100 (1928) - 2087 (1941)
Architekt: Alexander Krewe
Betreiber: Primus-Palast Hermannplatz GmbH Gf: Otto Schmidt                                  1928-1929
Globus Theaterbetriebs-Ges. m. b. H. Gf: Hans Kahl, Georg Warschawski  1930
Globus Theaterbetriebs-Ges. m. b. H. Gf: Hans Kahl, Max Miodowski        1931-1933
Ehrlich & Thomas                                                                                        1934
Carl Thomas & Co                                                                                      1935-mind.1941

Das Großkino wurde 1928 von der Firma Heilmann & Littmann nach Plänen des Architekten  Alexader Krewe errichtet. Die Architektonik der Fassade unterstrich bewußt die Vertikale: 25 Meter hohe Granit-Pylone unterstützten diese beabsichtigte Wirkung.
Innen führte der geräumige Vor- und Kassenraum zu den Garderobengängen, die etwas nüchtern in Hellblau gehalten und offenbar durch die ungewöhnlichen Dimensionen des Treppenhauses etwas beengt. Dieses - der Aufgang zu den beiden Rängen - fand seinen Abschluß in einer grüßen Silberkuppel.
Die entscheidende Wirkung des Saales lag in seiner monumentalen Höhe. Selbst zwischen dem nach hinten kräftig ansteigendem Parkett und dem Rang lad noch eine ansehnliche Distanz. Auch im Dekorativem hatte das Theater seine Besonderheiten:. Man war von den sonst üblichen flächigen, linearen Austattung, die den Kino-Baugeschmack der vorherigen Jahre bestimmte, radikal abgegangen und hatte den Raum  reich mit Ornamenten maurischer Stilprägung geschmücht. Diesem Stil passte sich auch die Decke an. Weniger freilich der braungetäfelte Hintergrund des Parketts.Mit dem Rang war ein Tanz- und Caféraum verbunden.
Das Orchester bot 40 Musikern Platz. Die umfangreiche Bühne konnte für Vorstellungen aller Art genutzt werden. Der gesamte Bau fasste etwa 3300 Personen im Kino und Restaurant.
Das Orchester, welches zur Eröffnung spielte, stand unter der Leitung von Herbert Strauß. Schauspieler Hans Albers Prolog wurde als "blamabel und unverantwortlich" bewertet. Eröffnungsfilm war "Der größte Gauner des Jahrhunderts" (Regie: Max Obal) L2868
zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite