LUXOR

Berlin - Tempelhof, Manteuffelstr. 46

eröffnet: Dezember 1951
geschlossen: 1964
Sitzplätze: 567 (1951) - 530 (1958/1964)
Architekt:
Betreiber: Wallis & Limberger KG                  1951-mind.1962
A. Gabrunas                                   1964

Am Sonntag vor Weihnachten 1951 wurde das "Luxor" als 200. Westberliner Filmtheater eröffnet. Der einstöckige Zweckbau entstand in der Rekordzeit von nur 6 Wochen. Inhaber war die  neugegründete Kommanditgesellschaft "Wallis & Limberger", der auch die Häuser der Theaterbesitzerin Margarethe Wallis ("Kino am Heinrichsplatz" und "Texas") unterstanden.
Das Kino fasste 667 Plätze, die sämtlich gute Sicht boten, da das Parkrtt stark überhöht war. Neuartig war die Verwendung vom schwarzem Igelit für die Paneel-Verkleidung. Die Projektoren waren von Askania.
Schließungsdatum war laut Berliner Kinoarchitekturbuch 1964, allerdings ist das Haus im Kinoadressbuch 1965 laut Stand 31. März 65 noch aufgelistet - es könnte also auch ein Jahr später gewesen sein.



ehemaliges Luxor 1975 (Bildrechte: Hans-Joachim Andree)

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite