DORFECK  - KURFÜRST - LICHTSPIELE

Berlin - Tempelhof, Alt-Tempelhof 17-19

eröffnet: Ende 1919   L1944
geschlossen: 1964
Sitzplätze: 900 (1920) - 800 (1930) - 1157 (1940) - 1215 (1950) - 1072 (1962)
Architekt:
Betreiber: E. Ellermann &. Max Forster                         1920-mind.1929                        Kinoname: Kurfürst-LS
Bruno Juhnke & Lohde                                  mind.1931-1932
Bruno Juhnke                                                1933-1939
Antonie Juhnke, später Sternfeld                    1940-1964                                Kinoname nach Krieg: Dorfeck-Kurfürst-LS

Das Großkino im Zentrum Tempelhofs schloß in den frühen 60ern, da der riesige Zuschauerraum wohl nicht mehr zu füllen war.
Ansonsten ist auch in lokalen Quellen nichts über die Geschichte des Kinos zu erfahren. Ob der heutige "Insomnia-Erotikclub" im ehemaligen Kinosaal eingebaut wurde, weiß ich auch nicht. In den 70ern war hier ein Supermarkt.


ehemalige DKL 1975 (Bildrechte: Hans-Joachim Andree)

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite