LICHTSPIELE  SCHWARZER BÄR

Aurich (Niedersachsen) , Markt 28

eröffnet: 4.2.1927
geschlossen: ca. 1979
Sitzplätze: 200 (1930-1958) - 295
Architekt:  
Betreiber: Familie Groß (& Heinrich Buschmann um 1940)

1927 erhielt Aurich mit den „Lichtspielen Schwarzer Bär“ am Markt 28 sein zweites Kino, das Wilhelm Groß im oberen Saal des Hotels „Zum schwarzen Bären“ errichtete. Beim großen Fliegerangriff am 27. September 1943 schlug ein Bombenblindgänder durch den Kinosaal in den darunter befindlichen leeren Pferdestall. Die Löcher wurden notdürftig geflickt, der Spielbetrieb ging weiter. Nach dem Krieg war jede Vorstellung überfüllt. Auricher, Besatzungssoldaten und Flüchtlinge suchten hier ein wenig Zerstreuung.

1948 wurde der Betrieb vom Sohn Otto Groß geführt und verfügte über 295 Plätze. Zusätzlich veranstaltete er Filmvorführungen in Wiesmoor und Mittegroßefehn.

Ab 1956 leitete Else Groß das Lichtspielhaus, das etwa zu dieser Zeit auch für CinemaScope-Filme umgebaut wurde.

Etwa 1979 stellten die „Lichtspiele Schwarzer Bär“ ihren Betrieb ein. Nach dem Tod von Frau Groß hatten die Erben das Kino mit Edgar Klemme als Geschäftsführer übernommen. Der ehemalige Saalbau wurde abgerissen; hier entstand eine Filiale der „Volks- und Raiffeisenbank“. Im vorderen Gebäudeteil befinden sich zurzeit eine Filiale des Optikers „Fielmann“ sowie Arztpraxen. An die ehemalige Gaststätten- und Kinonutzung erinnert heutzutage nur noch ein an der Hausfront angebrachter schwarzer Bär.

   Gebäudeansicht im Sommer 2004
                                                         Der schwarze Bär

Quellennachweis:

Die Informationen zu den Kinos stammen aus meiner Diplomarbeit "Die Kinoentwicklung in der Region Oldenburg / Ostfriesland zwischen 1945 und 2004". Hier finden Sie auch die genauen Angaben zu den von mir verwendeten Quellen. (Auf genauere Fußnoten verzichte ich hier aus organisatorischen & zeitlichen Gründen.) Als Forschungsgrundlage dienten alte Filmtheater-Adressbücher und Interviews mit den (ehemaligen) Betreiberinnen und Betreibern.  

Vielen Dank an Stephan Bents für die Gestaltung dieser Seite

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite